top of page
  • AutorenbildSimone Arnold

das Lift-Prinzip

Oftmals fehlen mir die Worte, wenn Leute mich fragen, was ich genau während einer Behandlung mache. Nun habe ich mir ein einfaches Lift-Prinzip zusammen gereimt.


Stell dir vor, du und ich, wir treffen uns im Erdgeschoss. Wir unterhalten uns und begegnen uns auf einer Ebene, wo du entscheiden kannst, was du mir von dir erzählst und was ich für dich gutes tun kann.


Sobald ich genug Wissen über dich und deine Thematik habe, gehe ich zu meinem Lift und fahre in das fünfte Stockwerk. Nennen wir diese Etage die Essenz, das Selbst oder auch die Seelenebene. Vielleicht ist es auch der persönliche Estrich, da wo Gegenstände verstaut werden und langsam verstauben.


Während du unten im EG auf mich wartest, unterhalte ich mich im fünften OG mit deiner Essenz, mit deinem authentischen Sein.


Hier entscheiden nicht mehr unsere Köpfe darüber, was wir untereinander austauschen, sondern unsere reinen Persönlichkeiten, mit allem, was da ist.


Oben im Estrich fange ich an deine Themen vom EG zu sortieren und bearbeiten. Manchmal nehme ich auch Themen wahr, welche nicht zuvor besprochen wurden. Ich sehe Gegenstände, welche gut verpackt gelagert sind. Dinge, welche womöglich deine Thematik aus dem EG unwissend beeinflussen.


Ich kläre sorgsam ab, ob du alle Sachen da oben noch brauchst, oder ob einzelne entsorgt werden können. Vielleicht gibt es auch Gegenstände, welche wiedermal abgestaubt werden müssen, etwas Aufmerksamkeit benötigen oder sogar zurück ins EG zu dir geholt werden dürfen.


Sobald ich meine Arbeit nach Bedarf und Notwendigkeit erledigt habe, nehme ich meinen Lift zurück ins EG. Hier unterhalten wir uns erneut, ich erkläre dir, was ich wahrnehmen durfte und was wir gemeinsam verabschieden und auflösen konnten.


Es ist übrigens nicht so, dass nur ich einen solchen Lift besitze. Wir alle haben unsere eigenen Möglichkeiten in den fünften Stock, zu unserem Selbst, der Essenz, der wahren Persönlichkeit zu kommen. Manche haben den Lift nur noch nicht entdeckt. Andere sehen ihren Lift, wissen jedoch nicht wie, dieser zu bedienen ist. Und wieder andere sind im fünften Stockwerk angekommen, haben jedoch keine Kraft zum Aufräumen.


So sind wir alle verschieden. So hab ich meinen Auftrag, dich in deinem Prozess zu unterstützen. Zudem kann ich oben in deinem Estrich, zusammen mit den innerwise Werkzeugen Reparaturen vornehmen. Wie zum Beispiel die Integration von frühkindlichen Reflexen, welche oft bei verhaltensoriginellen Kindern oder Erwachsenen mit Lernschwierigkeiten nicht komplett abgebaut sind.


Was mir jedoch am meisten Spass macht, ist die Ursache von körperlichen Symptomen zu behandeln. Ganz nah an der Wurzel, da wo sie entstanden sind. Genau da, wo womöglich am meisten Staub zu finden und wiedermal eine Grundreinigung nötig ist.


P.s.: Was noch mehr Spass macht, ist den Lift mit einem Trampolin zu ersetzen. Dann gehts ganz schnell hoch in den Dachstock und noch schneller wieder runter ins EG. Mit diesem Prinzip bin ich noch näher an dir dran und tausche mich abwechslungsweise mit deinem Geist und deiner Seele aus. Verrückt, nicht?




77 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Healing+

Comments


bottom of page